RÜCKBLICK  SCHMALENBACH-TAGUNG 2020

Stakeholder Management: Trends und Perspektiven in Corporate Governance, Beratung und Wirtschaftsprüfung

05. März 2020
Köln | Hotel Hyatt Regency

 

 

Mitwirkende u.a.

Asenkerschbaumer neu

Präsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.
Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer / Stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung / Robert Bosch GmbH

Prof. Dr. Stefan Asenkerschbaumer ist seit 2013 stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Er ist zuständig für die Ressorts Finanzen und Accounting, Controlling, Planung und M&A, internes Rechnungswesen und Organisation sowie Inhouse Consulting. Darüber hinaus verantwortet er den Zentralbereich Einkauf und Logistik. Als Gesellschafter gehört er der Robert Bosch Industrietreuhand KG seit 2018 an. Die Universität Erlangen-Nürnberg ernannte ihn 2017 zum Honorarprofessor. Seit 2019 steht Stefan Asenkerschbaumer der Schmalenbach-Gesellschaft als Präsident vor.

Barth neu

WP StB Hubert Barth / Vorsitzender der Geschäftsführung / Ernst & Young GmbH WPG

Hubert Barth ist seit 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung von EY Deutschland. Er engagiert sich seit mehr als 25 Jahren im Prüfungs- und Beratungsgeschäft. Dabei betreut er sowohl große als auch mittelständische Unternehmen, von denen er viele bereits seit Jahren begleitet. Hubert Barth hat Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Bamberg und Tübingen studiert. Er ist Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater sowie Dozent an der Munich Business School.

Bose

WP StB Ralf Bose / Leiter / Abschlussprüferaufsichtsstelle APAS beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Ralf Bose begann seine berufliche Karriere 1991 bei KPMG Peat Marwick in Frankfurt am Main im Bereich Financial Services. Nach Ablegen der Steuerberater- und Wirtschaftsprüferexamina wurde er zum Manager und 2001 zum Partner befördert. Während seiner Partnerschaft betreute er insbesondere international tätige Kreditinstitute sowohl in der Prüfung als auch in der Beratung. Zuletzt war er neben seiner Mandatsarbeit Co-Head des Bereiches Audit Financial Services von KPMG in Deutschland. 2012 wechselte er als Leiter der anlassunabhängigen Sonderuntersuchungen (Inspektionen) zur Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK). Seit Juni 2016 leitet er als Chief Executive Director die deutsche Abschlussprüferaufsicht (APAS). Im Juli 2016 wurde er zum ersten Chairman der europäischen Prüferaufsichten (CEAOB) gewählt. Seit April 2017 ist Ralf Bose nominiertes Board-Mitglied des International Forum of Independent Audit Regulators (IFIAR).

dArcy neu

Prof. Dr. Anne d'Arcy / Institut für Corporate Governance / Wirtschaftsuniversität Wien

Prof. Dr. Anne d’Arcy leitet das Institut für Corporate Governance der Wirtschaftsuniversität Wien. Davor war sie Professorin für Rechnungswesen an der Université de Lausanne, HEC. Sie war acht Jahre in der Finanzindustrie für die Deutsche Börse AG und die Deutsche Bank AG tätig. Anne d'Arcy hat in Frankfurt am Main Betriebswirtschaft studiert und dort im Bereich Internationales Rechnungswesen promoviert. Sie war neben ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit bis 2017 für über zehn Jahre Mitglied der Eidgenössischen Elektrizitätskommission, der Schweizer Regulierungsbehörde im Elektrizitätsbereich. Sie wirkt als Mitglied zahlreicher Gremien, unter anderem im Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Instituts für Internen Revision (DIIR) e.V., als Leiterin des Arbeitskreises Externe und Interne Überwachung der Unternehmung (AKEIÜ) der Schmalenbach-Gesellschaft sowie im Vorstand der Schmalenbach-Gesellschaft, und als Mitglied des Österreichischen Arbeitskreis Corporate Governance. Sie ist Mitglied des Aufsichtsrats und des Prüfungsausschusses der Vossloh AG. Ihre Forschung beschäftigt sich mit der Effektivität interner Kontrollsysteme, Effektivität von Corporate Governance-Maßnahmen und kapitalmarktorientiertes Rechnungswesen.

dohm karin

Karin Dohm / Vorsitzende der Prüfungsausschüsse / Ceconomy AG und Deutsche EuroShop AG

Karin Dohm ist seit 2016 Mitglied des Aufsichtsrates der Ceconomy AG und Vorsitzende des Prüfungsausschusses. Des Weiteren ist sie stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates der Deutsche Euroshop AG bei dem sie ebenfalls dem Prüfungsausschuss vorsitzt. Sie gehört dem Gremium seit 2012 an. Daneben verantwortet Karin Dohm als Global Program Director derzeit ein internationales Change Projekt bei der Deutschen Bank. Bis zum Jahresende 2019 hat sie den Bereich Government & Regulatory Affairs und Group Structuring geleitet. Zuvor war sie als CFO für den Bereich Global Transaction Banking sowie als Chief Accounting Officer des Gesamtkonzerns tätig. Bevor Karin Dohm 2011 zur Deutschen Bank wechselte war sie 14 Jahre bei Deloitte, zuletzt als Partnerin für Financial Services, Assurance und Advisory. Sie besitzt weitreichende Erfahrungen als Consultant und Wirtschaftsprüferin in den Bereichen Finance, Risk, Transaktionsberatung, Optimierung interner und externer Reportingprozesse und Jahresabschlussprüfungen. Karin Dohm hat Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaften und Philosophie in Deutschland und Spanien studiert.

Gassen

Prof. Dr. Joachim Gassen / Professur für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung / Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Joachim Gassen ist seit 2006 Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2019 ist er Distinguished Affiliated Professor an der ESMT Berlin. Joachim Gassen erlangte 1995 den akademischen Grad Diplom-Volkswirt an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er promovierte 2000 und habilitierte sich 2006 an der Ruhr-Universität Bochum. In den Jahren 2002 und 2003 war er Visiting Scholar an der New York University und der University of Wisconsin–Madison in den Vereinigten Staaten. Joachim Gassen ist stellvertretender Sprecher des DFG-finanzierten Sonderforschungsbereichs  TRR 266 "Accounting for Transparency", Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Center for Financial Reporting and Auditing (CFRA), ESMT Berlin. Mitglied der European Accounting Association (EAA), Mitglied der American Accounting Association (AAA) und Mitglied im Ausschuss Unternehmensrechnung des Vereins für Socialpolitik (VfS).

Kluge

Dr. Norbert Kluge / Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung / Hans-Böckler-Stiftung

Dr. Norbert Kluge ist seit 2018 wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Mitbestimmung und Unternehmensführung der Hans-Böckler-Stiftung. Er ist promovierter Diplom-Sozialwirt und war zuvor u.a. als Forschungsleiter am Europäischen Gewerkschaftsinstitut (ETUI) in Brüssel, als Referent des Europäischen Betriebsrats der ThyssenKrupp AG und als Koordinator der Betriebsrätegemeinschaft der Outokumpu Deutschland tätig.

Lehner

Prof. Dr. Ulrich Lehner / Vorsitzender des Aufsichtsrats / Deutsche Telekom AG sowie Mitglied des Gesellschafterausschusses / Henkel AG & Co. KGaA

Prof. Dr. Ulrich Lehner absolvierte ein Wirtschaftsingenieur- und Maschinenbau-Studium inkl. Promotion an der TU Darmstadt. Er begann seine berufliche Laufbahn bei der KPMG in Düsseldorf und legte die Prüfungen zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ab. Bei Henkel begann Ulrich Lehner 1981 im Zentralressort Abschlüsse. 1983 wechselte er als Leiter des Controlling zur Friedrich Krupp GmbH in Essen. 1986 kehrte Ulrich Lehner zu Henkel nach Düsseldorf zurück und übernahm innerhalb des Finanzbereichs verschiedene Verantwortungsbereiche. Von 1991 bis 1994 steuerte er die Henkel Asia-Pacific in Hongkong. Nach seiner Zeit in Asien wurde Ulrich Lehner im April 1995 als Leiter Finanzen/Logistik in die Geschäftsführung von Henkel berufen, 2000 übernahm er deren Vorsitz und wechselte im April 2008 in den Gesellschafterausschuss der Henkel AG & Co. KGaA. Von 2007 bis 2010 war er Präsident des Verbands der Chemischen Industrie (VCI) e.V. Ulrich Lehner ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Telekom AG und Mitglied des Aufsichtsrates der Porsche Automobil Holding SE. Er ist darüber hinaus Honorarprofessor an der Universität Münster und Ehrenpräsident der IHK Düsseldorf sowie Ehrenmitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste.

von Moltke

James von Moltke / Mitglied des Vorstands, CFO / Deutsche Bank AG

James von Moltke has been Chief Financial Officer and Member of the Management Board of Deutsche Bank AG since July 2017. Prior to joining Deutsche Bank, he was Treasurer of Citigroup. In this capacity he was responsible for capital and funding as well as liquidity and interest rate risk, and played a significant role in Citigroup’s restructuring following the global financial crisis. James von Moltke worked at Morgan Stanley, where he led the Financial Technology Advisory team, and spent ten years at J.P. Morgan working in New York and Hong Kong. As Deutsche Bank’s Chief Financial Officer, James von Moltke helped to formulate the bank’s transformation strategy, published in July 2019, and played a lead role in the Initial Public Offering of the Deutsche Bank’s asset management arm, DWS. He is a member of the Exchange Councils of Eurex and the Frankfurt Stock Exchange. Additionally, James von Moltke serves on the Board of Directors of the American Chamber of Commerce in Germany and the Center for Financial Studies and is a member of the Steering Committee on Regulatory Capital of the Institute of International Finance. James von Moltke represents Deutsche Bank on the executive board of the Deutsche Aktieninstitut e.V. and serves on the board of directors of Atlantik-Brücke e.V. Born in Heidelberg, James von Moltke is a dual citizen of Germany and Australia and received a Bachelor of Arts degree from New College, Oxford.

Naumann

WP StB Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann / Sprecher des Vorstands / Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) 

Prof. Dr. Klaus-Peter Naumann ist seit 2002 Vorstandssprecher des IDW. Er promovierte 1988 zum Dr. rer. pol. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und wurde 1990 zum Steuerberater und 1996 zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Im IDW war er u. a. als deutscher Delegierter der „Accounting Advisory Group“ der FEE (1996 bis 2001), technischer Berater der deutschen Delegation im IASC (1998 bis 2001) und im Council der FEE bzw. Mitglied der Members' Assembly der Accountancy Europe als Delegierter (seit 2001), stellvertretender (1999 bis 2001) und Hauptgeschäftsführer des IDW (2001) tätig. Von 1997 bis 2009 war er Honorarprofessor an der Georg-August-Universität Göttingen. 2009 ernannte die Westfälische Wilhelms-Universität Münster Klaus-Peter Naumann zum Honorarprofessor und 2018 zum Mitglied des neuen FB4-Advisory Boards der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Er ist Mitglied im DRSC-Verwaltungsrat, der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex und im Beirat der Schmalenbach-Gesellschaft.

palan

Dietmar Palan / Reporter / manager magazin

Dietmar Palan begann nach einem Studium mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann ein Volontariat bei der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Er war Redakteur bei der Wirtschaftswoche und Focus. Seit 1999 ist Dietmar Palan als Finanzkorrespondent, geschäftsführender Redakteur und Reporter bei manager magazin mit den Schwerpunkten Versicherungen, Kapitalmärkte, Börsen, Pharmaunternehmen und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften tätig.

https://www.schmalenbach.org/images/stories/Fotos/Vorstand/Pellens.png

Prof. Dr. Bernhard Pellens / Lst. für Internationale Unternehmensrechnung / Ruhr-Universität Bochum

Prof. Dr. Bernhard ist seit 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Unternehmensrechnung der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2001 ist er ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Bernhard Pellens ist Honorarprofessor der Tongji-Universität Shanghai und gehört seit Januar 2004 dem Vorstand der Schmalenbach-Gesellschaft an; von 2011 bis 2018 hatte er das Amt des Vizepräsidenten inne.

Ratzinger Sakel

Prof. Dr.  Nicole Ratzinger-Sakel / Professorin für Wirtschaftsprüfung und Unternehmensrechnung / Universität Hamburg

Prof. Dr. Nicole Ratzinger-Sakel ist seit 2016 Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsprüfung und Unternehmensrechnung sowie Direktorin des Instituts für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen an der Universität Hamburg. Sie forscht in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Corporate Governance. Nicole Ratzinger-Sakel studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm und promovierte dort. Im Wintersemester 2014/2015 übernahm sie die Vertretung der Professur für Internationales Management, Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nahezu zeitgleich habilitierte sie sich an der Universität Ulm. Nicole Ratzinger-Sakel ist Gutachterin für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie für zahlreiche renommierte nationale und internationale wissenschaftliche Journals. Ferner ist sie Mitglied im Arbeitskreis Externe und interne Überwachung der Unternehmung (AKEIÜ) der Schmalenbach-Gesellschaft sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Deutschen Instituts für Interne Revision (DIIR) e.V. Nicole Ratzinger-Sakel wurde mit dem Lehrpreis der Stadt Hamburg ausgezeichnet.

Sureth Sloane

Vizepräsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.
Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane / Lst. für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre / Universität Paderborn und Vizepräsidentin der Schmalenbach-Gesellschaft

Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane forscht zu den Wirkungen der Besteuerung auf unternehmerische Entscheidungen, vor allem auf riskante Investitionsentscheidungen, sowie zur internationalen Unternehmensbesteuerung und Steuerkomplexität. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften, Englisch, Französisch und Chinesisch an der Universität Passau. Ab 1994 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bielefeld tätig, wo sie 1999 promoviert wurde und 2003 habilitierte. In den Jahren 2002 bis 2004 übernahm sie die Vertretung der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensrechnung/-besteuerung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn. Seit 2004 hat sie dort die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre inne.  Seit 2010 ist sie Gastprofessorin an der Wirtschaftsuniversität Wien und Principal Investigator im FWF-Graduiertenkolleg Doctoral Program in International Business Taxation (DIBT). Sie ist Gründungsmitglied von arqus, Arbeitskreis Quantitative Steuerlehre sowie Mitglied in den Arbeitskreisen „Steuern“ und „Verrechnungspreise“ der Schmalenbach-Gesellschaft, zu deren Vorstand sie seit 2011 gehört und deren Vizepräsidentin sie seit 2019 ist. 2013 wurde Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane zum Ordentlichen Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaft und Künste ernannt. Sie ist Sprecherin des DFG-finanzierten Sonderforschungsbereiches TRR 266: Accounting for Transparency.

tüngler

RA Marc Tüngler / Hauptgeschäftsführer / DSW - Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V.

Marc Tüngler ist Hauptgeschäftsführer der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW), für die er seit 1999 tätig ist. Zunächst als Landesgeschäftsführer NRW und ab 2007 als Bundesgeschäftsführer, verantwortet er seit November 2011 als Hauptgeschäftsführer das gesamte Wirken der DSW. Marc Tüngler ist Mitglied des Aufsichtsrates der freenet AG, Hamburg, der innogy SE, Essen, sowie der InnoTec TSS AG, Düsseldorf. Zudem ist er Mitglied der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK), Berlin, des Nominierungsausschusses der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e.V., Berlin, des Übernahmebeirates bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt, des geschäftsführenden Vorstandes des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat e.V. (AdAR), Köln, sowie des Börsenrates der Börse Düsseldorf.

Button ST 2021 1

17.02.21 | Köln

 

Kontakt Geschäftsstelle

sg@schmalenbach.org
T  +49  2234  480098
F  +49  2234  480005