WILLKOMMEN
BEI DER SCHMALENBACH-GESELLSCHAFT

Impulsgeber der Betriebswirtschaft

Ziel der unabhängigen und gemeinnützig tätigen Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. ist es, den Erfah­rungsaustausch zwischen Wis­senschaft und Praxis zu intensivieren und tragfähige Antworten auf aktuelle Fragen der Wirtschaftspraxis und -gesetzgebung zu geben. Die Schmalenbach-Gesellschaft initiiert und koordiniert seit über 80 Jahren den Dialog zwischen betriebswirtschaftlicher Forschung, Lehre und Praxis. Hierzu veranstaltet sie Tagungen und Kongresse, insbesondere alljährlich im Frühjahr die Schmalenbach-Tagung und im Herbst den Deutschen Betriebswirtschafter-Tag. Eine wesentliche Grundlage zur Umsetzung ihrer Ziele bilden Arbeitskreise, in denen über 600 Vertreter aus Wissenschaft und Praxis tätig sind. Im Auftrag der Schmalenbach-Gesellschaft erscheinen die Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (ZfbF) sowie das Schmalenbach Business Review (SBR).

 

RÜCKBLICK SCHMALENBACH-TAGUNG 2018

Start-ups und Corporate Venturing

26. April 2018  /  Köln

ST 2018 98Die zentrale Frage der Schmalenbach-Tagung 2018 war es, wie die Vorteile von Corporate Venturing am besten realisiert werden können - sowohl für etablierte Unternehmen als auch für Start-ups. Dieser Frage gingen Referenten von Großunternehmen, Gründer und Wissenschaftler intensiv nach. Zudem präsentierten sich Start-ups in kurzen Pitches.  mehr

 

CALL FOR PAPERS ZfbF-THEMENHEFT

Ökonomische Analyse des Steuerrechts

Herausgeber des Themenhefts:

  • Roland Kirstein / Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Rainer Niemann / Karl-Franzens-Universität Graz
  • Michael Overesch / Universität zu Köln

Einreichungsstichtag: 30. November 2018 / Informationen zum Download

72. DEUTSCHER BETRIEBSWIRTSCHAFTER-TAG

Unternehmensführung zwischen Marktdynamik, Innovation und zunehmender Regulierung

26./27. September 2018 / Düsseldorf

DBT 2018 364x200

Von den Deutschen Betriebswirtschafter-Tagen gehen alljährlich wichtige Impulse für den Dialog von betriebswirtschaftlicher Theorie und Praxis aus. Unternehmensführung zwischen Marktdynamik, Innovation und zunehmender Regulierung ist 2018 das Generalthema. Die Themenfelder reichen von Best Practice der Unternehmensführung in sich schnell verändernden Märkten und in Zeiten der Energiewende über Herausforderungen für Finance und Accounting, Chancen und Risiken der Digitalisierung, Anforderungen an die Compliance bis hin zu Fragen der Family Business Governance. Der Leitidee der Schmalenbach-Gesellschaft entsprechend werden gleichermaßen hochkarätige Unternehmensvertreter und renommierte Wissenschaftler referieren und miteinander diskutieren. Zudem werden Arbeitskreise der Schmalenbach-Gesellschaft in Öffentlichen Sitzungen ihre Ergebnisse vorstellen. mehr

Mitwirkende

Dauner LiebDewitzHaucapHermesHlsbeckKayserKemperLenzOvereschReichelsteinSalzbergerSewingSieversTeyssenv. WerderVEIT

Christian Sewing / Deutsche Bank AG // Prof. Dr. Justus Haucap / Universität Düsseldorf // Dr. Johannes Teyssen /  E.ON SE // Prof. Dr. Stefan J. Reichelstein, PhD /  Stanford Graduate School of Business und Universität Mannheim mehr

Stimmen der Programmkommission

Ballwieser"Unternehmensführung verlangt stets planvolles Handeln angesichts dynamischer Markt- und Regulierungsentwicklung. Die letzten Jahrzehnte lassen aber den Handlungsdruck aufgrund von Digitalisierung, Vernetzung, Big Data-Auswertung, Einsatz von Verfahren künstlicher Intelligenz u.a.m. massiv ansteigen. mehr" Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Ballwieser

Denoke"Disruptive Geschäftsmodellveränderungen durch Innovationen, sich verändernde Marktdynamiken, verändertes Kundenverhalten gepaart mit vielfältigen und umfassenden Regulierungsanforderungen – all das in einem herausfordernden makroökonomischen und sich schnell verändernden, multipolaren Umfeld. Umso wichtiger wird ein unternehmerischer Kompass ... mehrGeorg Denoke

Günther"Das wirtschaftliche Umfeld steht vor einer Vielzahl von Strukturbrüchen: Digitalisierung, potenzielle Handelskriege, politische Regulierung vieler Märkte, technologische Umbrüche wie Block-Chain oder E-Mobility, ökologische Grenzen des Wachstum mehr" Prof. Dr. Thomas Günther

 Sureth Sloane"Nicht zuletzt Donald Trump entfacht mit seiner großen Steuerreform und der Einführung von Strafzöllen eine neue Debatte um internationale Handelsbarrieren, deren potenzielle Folgen für den globalen regelbasierten Handel unvorhersehbar sind. mehr" Prof. Dr.  Caren Sureth-Sloane / Univerität Paderborn

Winkeljohann"International agierende Unternehmen – insbesondere in Branchen wie dem Finanzsektor, der Energie- und Telekommunikationswirtschaft sowie der Pharmaindustrie – unterliegen tiefgreifenden Regulierungs- und Compliance Anforderungen, die zunehmend anspruchsvoller werden. Gleichzeitig stellen die Nichteinhaltung dieser gesetzlichen Regelungen und die daraus resultierenden Compliance- und Reputationsrisiken eine zusätzliche Gefahr da. mehr" WP StB Prof. Dr. Norbert Winkeljohann

 

 

 

 


Nächste Termine

Bochum / 6. Juli 2018
17. IFRS-Forum 2018

Düsseldorf / 26. und 27.09.2018
72. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag

 


Kontakt

Geschäftsführung
Dr. Maria Engels
sg@schmalenbach.org
T  +49  2234  480097
F  +49  2234  480005