Arbeitskreis Strategieentwicklung und Controlling in Banken

Kurzinfo

Gründung: 1971
  • Chancen und Risiken von Industrie 4.0 für Banken
  • Künstliche Intelligenz in Banken
  • Performancemessung in Banken

Selbstverständnis des Arbeitskreises

Seit seiner Gründung im Jahr 1971 stellt der Arbeitskreis „Strategieentwicklung und Controlling in Banken“ eine Diskussionsplattform für Wissenschaftler und Praktiker der Bankenbranche dar. Ziel ist, einen regen, interdisziplinären Informationsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern und lösungsorientierte Ansätze und Empfehlungen in gemeinsamen Publikationen zu erarbeiten.

Hierzu findet sich der Arbeitskreis zweimal im Jahr – jeweils im Hause eines der Arbeitskreismitglieder – zu einer Frühjahrs- und Herbstsitzung zusammen. In diesen Sitzungen werden aktuelle bankbetriebliche Problem- und Fragestellungen aus wissenschaftlichem und praktischem Blickwinkel, insbesondere zu den Themen Regulatorik, Risikomanagement, Bankensteuerung- und Bankenstrategie sowie zu ausgewählten Aspekten der Finanzmarktstabilität, diskutiert.

Der Arbeitskreis setzt sich zusammen aus Hochschullehrern mit (bank-) betriebswirtschaftlichem Hintergrund sowie Führungskräften aus allen Sektoren des deutschen Bankwesens samt seinen Verbänden.


Publikationen (seit 2005)

  • Finanzkrisen: Ursachen, Lösungen und Verhinderungsmöglichkeiten. zfbf-Sonderheft 67. Hrsg. von Thomas Groß und Andreas Pfingsten, Düsseldorf 2013.
  • Herausforderungen der Finanzmarktkrise für das Bankcontrolling. zfbf-Sonderheft 61. Hrsg. von Bernd Rudolph, Eric Strutz und Tea Szabo, Düsseldorf 2010.
  • Gesamtbanksteuerung und Bankcontrolling: Portfoliomanagement, Verbriefungen und MaRisk. zfbf-Sonderheft 57. Hrsg. von Joachim Neupel, Bernd Rudolph und Lutz Hahnenstein, Düsseldorf – Frankfurt/Main 2007.
  • Aktuelle Entwicklungen im Bankcontrolling: Rating, Gesamtbanksteuerung und Basel II. zfbf-Sonderheft 52. Hrsg. von Joachim Neupel, Bernd Rudolph und Lutz Hahnenstein, Düsseldorf – Frankfurt/Main 2005.

Öffentliche Sitzungen

  • 65. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2011: Restrukturierung und Bad Banks
    icon Bluhm   icon Wahrenburg

Mitglieder des Arbeitskreises

Berg
  • Berg, Prof. Dr. Tobias, Frankfurt School of Finance & Management
 
  • Bluhm, Dr. Christian / UBS AG
 
  • Börner, Prof. Dr. Christoph J. / Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
 
  • Elsas, Prof. Dr. Ralf / Universität München
Franke
  • Franke, Prof. Dr. Dr. h.c. Günter / Universität Konstanz
Friedl
  • Friedl, Prof. Dr. Gunther / Technische Universität München
 
  • Grabau, Dr. Maik / Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Groß 2019
  • Groß, Thomas / Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba)
Hagen
  • Hagen, Paul / HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Hartmann
  • Hartmann-Wendels, Prof. Dr. Thomas / Universität zu Köln
Johanning
  • Johanning, Prof. Dr. Lutz / WHU - Otto Beisheim School of Management
Knippschild
  • Knippschild, Dr. Martin / DZ BANK AG
Krob
  • Krob, Dipl.-Kfm. Bernhard / Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.
Lw
  • Löw, StB Prof. Dr. Edgar / Frankfurt School of Finance & Management gemeinnützige GmbH
Olearius
  • Olearius, Dr. Christian / M.M.Warburg & CO KGaA
 Pantring
  • Pantring, Gabriela / NRW.Bank
Penzel
  • Penzel, Prof. Dr. Hans-Gert / ibi research an der Universität Regensburg GmbH
Pfingsten
  • Pfingsten, Prof. Dr. Andreas / Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Polle
  • Polle, Dr. Martin / VR-Bank Uckermark-Randow eG
Rudolph
  • Rudolph, Prof. Dr. Bernd / Ludwig-Maximilians-Universität München
Saffenreuther
  • Saffenreuther, Klaus
Steffen
  • Steffen, Prof. Dr. Sascha / Frankfurt School of Finance & Management
Urban
  • Urban, Dr. Linda / MERCK FINCK Privatbankiers AG
Wahrenburg
  • Wahrenburg, Prof. Dr. Mark / Goethe-Universität Frankfurt
Weber
  • Weber, Prof. Dr. Dr. h.c. Martin / Universität Mannheim
 
  • Wilcken, Dominik / M.M.Warburg & CO KGaA

Arbeitskreis Baubetriebswirtschaft

Kurzinfo

Gründung: 1985
Aktuelle Themen:

  • Digitalisierung von kaufmännischen Prozessen in der Bauproduktion sowie digitale Schnittstellen zu den Kunden und Lieferanten
  • Compliance im Zusammenhang mit zunehmender Digitalisierung im Bauwesen

Selbstverständnis des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis Baubetriebswirtschaft versteht sich als Diskussionsforum von Wissenschaftlern und Praktikern der Bau- und Immobilienwirtschaft. Ziel ist es, umsetzungsorientierte und aktuelle Beiträge zu den Themen Führung, Strategie, Planung, Rechnungswesen, Finanzierung, Beschaffung, IT und Organisation von industriellen und mittelständischen Bau- und Immobilienunternehmen zu erarbeiten. Die besonderen Anforderungen des Projektgeschäftes stehen hierbei im Vordergrund.

Der Mitgliederkreis setzt sich aus Hochschullehrern mit betriebswirtschaftlichem und technischen Hintergrund sowie Führungskräften von Unternehmen der Immobilienentwicklung, der mittelständischen und industriellen Bauwirtschaft sowie der Bauzulieferindustrie zusammen. Der Austausch der Erfahrungen und Standpunkte erfolgt in der Auseinandersetzung mit den Beiträgen externer und interner Vortragender sowie in der Vorbereitung der öffentlichen Arbeitskreissitzung zum Deutschen Betriebswirtschafter-Tag.


Publikationen (seit 2005)

  • Die eigene Digitalisierungsstrategie finden: Auswirkungen der Digitalisierung auf die Geschäftsmodelle in der Baubranche. In: Betriebswirtschaftliche Implikationen der digitalen Transformation. ZfbF Sonderheft 72/17. Hrsg. von Stefan Krause und Bernhard Pellens, Wiesbaden 2017, S. 193-202.
  • Finanzberichterstattung und Corporate Governance. Hrsg. von der Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Baugewerbes mbH und Betriebswirtschaftliches Institut der Bauindustrie GmbH, Berlin 2011.
  • Erfolgsorientierte IT-gestützte Bauunternehmensführung. Hrsg. von der Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Baugewerbes mbH im Auftrag des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und Betriebswirtschaftliches Institut der Bauindustrie GmbH, Berlin/Düsseldorf 2008.

Öffentliche Sitzungen

  • 74. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2020: Vereinbarkeit von Ökologie und Ökonomie – Was kann die Bauwirtschaft beitragen?
  • 68. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2014: Transformationsmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft
    pdf  Präsentation Behn , pdf  Präsentation Gralla
  • 66. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2012: Bauunternehmensbewertung bei Mergers & Acquisitions
  • 64. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2010: Corporate Governance und Finanzberichterstattung in der Bauwirtschaft
  • 62. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2008: Erfolgsorientierte IT-gestützte Bauunternehmensführung
  • 60. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2006: Qualität und Qualitätspolitik im Baumarkt

Mitglieder des Arbeitskreises

 Behn
  • Behn, Bw. VWA Ralf / Rud. Otto Meyer Ltd. & Co. KG
 Derks
  • Derks, Dr. Karsten / OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
 Geyer
  • Geyer, Dr. Andreas / Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.
 Gralla
  • Gralla, Prof. Dr. Mike / Technische Universität Dortmund
 
  • Haghsheno, Prof. Dr. Shervin / Karlsruher Instituts für Technologie
 Jacob
  • Jacob, Prof. Dr. Dieter / Technische Universität Bergakademie Freiberg
 Krau
  • Krauß, Dipl.-Kfm. Thorsten / UNDKRAUSS Bauaktiengesellschaft
 List
  • List, Dipl.-Ing. Gerhard / List AG
 Nesseler
  • Neßeler, Dipl.-Kfm. Joachim / nesseler bau gmbh
 Oepen
  • Oepen, Prof. Dr. Ralf-Peter / BRZ Deutschland GmbH
 Racky
  • Racky, Prof. Dr. Peter / Universität Kassel
 
  • Reddemann, Dr. Sebastian / VHV Allgemeine Versicherung AG
 Reinitzhuber
  • Reinitzhuber, Dr. Karl
 
  • Scharmann, Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Rolf / Johann Augel Bauunternehmung GmbH
 
  • Schele, Oliver / Goldbeck GmbH
 
  • Schmieg, Dipl.-Oec.Andreas / plenovia GmbH
 
  • Tesche, Dr. Alexander / Ed. Züblin AG
 Wittenberg
  • Wittenberg, Dipl.-Bw. (FH) Reinhold / Dobler Bauunternehmung GmbH & Co. KG
 Zahn
  • Zahn, Hans-Joachim

Arbeitskreis Ökonomie im Gesundheitswesen

Kurzinfo

Gründung: 1979
Aktuelle Themen:

  • Marktdesign: Komplexität des Gesundheitssystems verhindert Patientenorientierung – Die 5 Hürden zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen: Technische Entwicklungen und deren Implikationen für Behandlungsprozesse

Selbstverständnis des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis versteht sich als interdisziplinäre Plattform zur Diskussion spezifischer relevanter betriebswirtschaftlicher Fragestellungen im Bereich des Gesundheitswesens. Die Arbeitsgruppe zeichnet sich durch eine interdisziplinäre Mitgliederstruktur aus. Bei den Mitgliedern handelt es sich sowohl um erfahrene Manager aus den verschiedensten Bereichen der Gesundheitsbranche, als auch um anerkannte wissenschaftliche Experten mit Schwerpunktsetzungen im Gesundheitswesen. Jedes Mitglied soll sich aktiv in den Arbeitskreis einbringen. Es wird das primäre Ziel verfolgt, die Ergebnisse der Diskussionen in Form von Fachpublikationen interessierten Personen in und außerhalb der Schmalenbach-Gesellschaft zugänglich zu machen.

Publikationen (seit 2005)

  • Digitalisierung im Krankenhaus: Technische Entwicklungen und deren Implikationen für Behandlungsprozesse. In: Betriebswirtschaftliche Implikationen der digitalen Transformation. ZfbF Sonderheft 72/17. Hrsg. von Stefan Krause und Bernhard Pellens, Wiesbaden 2017, S. 169-192.
  • Kuntz, Ludwig/Bazan, Markus: Es geht auch einfacher. In: GesundheitsWirtschaft - Das Entscheidermagazin,  10. Jg. 2016, Nr. 6, S. 44-45.
  • Komplexität des Gesundheitssystems verhindert Patientenorientierung - die 5-Hürden zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Working Paper 2016.
  • Klimpe, Detlef/Kuntz, Ludwig/Möller, Desdemona/Wittland, Michael: Supply Chain Management für Dienstleistungsunternehmen – Sind Medizinische Versorgungszentren als Mittel der (Downstream) Supply Chain Integration ein Erfolgsmodell für deutsche Krankenhäuser?. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 68. Jg. 2016, S. 111-134.
  • Management im Gesundheitswesen: Diskussionspapiere des Arbeitskreises Ökonomie im Gesundheitswesen der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. Hrsg. von Ludwig Kuntz und Markus Bazan, Wiesbaden 2012
  • Innovationen im Krankenhaus – das Beispiel England. In: das krankenhaus, 100. Jg. 2008, S. 1184-1189
  • Flexibles Krankenhausbudget und Budgetverhandlungen – quo vadis? In: das krankenhaus, 99. Jg. 2007, S. 634-636
  • Selektive flexible Budgets für den Übergang vom Kollektiv- zum Selektivvertrag. In: Krankenhaus-Report 2007, S. 107-199

Öffentliche Sitzungen


Mitglieder des Arbeitskreises

Baum
  • Baum, Dipl.-Kfm. Sebastian / St.-Antonius-Hospital gGmbh
Bazan
  • Bazan, Dipl.-Oec. Markus / BAZAN Berater im Gesundheitswesen
Biller
  • Biller, Dr. Martin / BAZAN Managementgesellschaft mbH
Crasselt
  • Crasselt, Prof. Dr. Nils / Bergische Universität Wuppertal
Feldkamp
  • Feldkamp, Volker
 
  • Große-Kracht, Martin / ATEGRIS GmbH
Kehe
  • Kehe, Dr. Thorsten / Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG
Klimpe
  • Klimpe, RA Detlef / Leinen & Derichs Anwaltsozietät
Krmer
  • Krämer, Dr. Nicolas
 
  • Krüger, Dr. Arne / FA für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und ltd. Notarzt im Kreis Unna
Kuntz
  • Kuntz, Prof. Dr. Ludwig / Universität zu Köln
Lampe
  • Lampe, Dr. Rainer / Transformation Partner
Metzger
  • Metzger, Dr. Georg / Maximilians-Augenklinik gGmbH
Moos
  • Moos, Prof. Dr. Gabriele / Hochschule Koblenz
 
  • Rupprecht, Christoph J. / AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse
Schillhorn
  • Schillhorn, RA Dr. Kerrin / michels.pmks Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Schmitz
  • Schmitz, Prof. Dr. Harald / Bank für Sozialwirtschaft Aktiengesellschaft
Schmitz Ralf Michael
  • Schmitz, Dr. Ralf Michael / VKD Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V.
 
  • Uick, Silvan
van Oirschot
  • van Oirschot, Patrick / Good Pharmacy Practice Support B.V.
Warweg
  • Warweg, Dipl.-Kfm. Dipl.-Vw. Sebastian / C3 Kliniken Holding GmbH
Wittland
  • Wittland, Prof. Dr. Michael / Hochschule Hannover

Arbeitskreis Regulierung in Netzindustrien

Kurzinfo

Gründung: 2008
Aktuelle Themen: Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Branchen Telekommunikation, Post, Strom, Gas, Bahn und Wasser hinsichtlich

  • Investitionsanreize in der Regulierung
  • Die Bedeutung von Daten in den Netzindustrien
  • Regulatorische Experimentierräume
  • Regulierung und Digitalisierung der Netzindustrien

Selbstverständnis des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis Regulierung in Netzindustrien (AKREG) wurde im Jahr 2008 mit der Zielsetzung gegründet, die Diskussion über die Entwicklung der Regulierung von Netzindustrien aktiv zu begleiten. Zentrale Fragestellung dabei ist, wie ein Regulierungssystem konsistent ausgestaltet werden kann, so dass effiziente Investitionsanreize bestehen und damit letztlich auch Nachhaltigkeit des Regulierungssystems und Versorgungssicherheit erreicht werden können.

Publikationen

  • Digitalisierung und Regulierung in Netzindustrien. In: Betriebswirtschaftliche Implikationen der digitalen Transformation. ZfbF Sonderheft 72/17. Hrsg. von Stefan Krause und Bernhard Pellens, Wiesbaden 2017, S. 221-219.
  • Growitsch, C./Just, L./Pedell, B.: Risk Assessment of Investments in Energy-only and Capacity Markets. In: Die Unternehmung, 68. Jg. 2014, S. 181-188.
  • Abegg, P./Brinkmann, M./Brunekreeft, G./Götz, G./Krancke, J./Müller, C./Schmidt, C.: Entflechtung in Netzsektoren – ein Vergleich. Bremen Energy Working Papers No. 19, Jacobs University Bremen 2014.
  • Müller, C./Pedell, B.: Regulatory Assets und Regulatory Liabilities in der deutschen Stromwirtschaft. In: WPg, 67. Jg. 2014, S. 1132-1141.
  • Konsistente Regulierung von Netzindustrien: Innovations- und Investitionsanreize sowie Entgeltbestimmung. zfbf Sonderheft 64/11. Hrsg. von Christoph Müller und Burkhard Pedell, Düsseldorf 2011.

Öffentliche Sitzungen und Fachkonferenzen


Mitglieder des Arbeitskreises

 
  • Abegg, Peter / Deutsche Bahn AG
Bergmann
  • Bergmann, Dr. Jörg / Open Grid Europe GmbH
Borrmann
  • Borrmann, Prof. Dr. Jörg / Universität Wien
Brunekreeft
  • Brunekreeft, Prof. Dr. Gert / Jacobs University Bremen gGmbH
Fetzer
  • Fetzer, Prof. Dr. Thomas / Universität Mannheim
Franz
  • Franz, Dr. Oliver / innogy SE
Freier
  • Freier, Sebastian / PricewaterhouseCoopers GmbH WPG
Friedl
  • Friedl, Prof. Dr. Gunther / Technische Universität München
Gay
  • Gay, Dr. Jürgen / Stadtwerke München GmbH
Gtz
  • Götz, Prof. Dr. Georg / Justus-Liebig-Universität Gießen
 
  • Growitsch, PD Dr. Christian / Fraunhofer IMWS - Center for Economics of Materials
 
  • Günther, Dipl.-Kfm. Oliver / Stromnetz Berlin GmbH
Hachmeister
  • Hachmeister, Prof. Dr. Dirk / Universität Hohenheim
Krancke
  • Krancke, Dr. Jan / Deutsche Telekom AG
Kretschmer
  • Kretschmer, Prof. Dr. Tobias / Universität München
 
  • Küpper, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich / Universität München
 
  • Meyne, Dr. Ilka / Deutsche Post AG
Miram
  • Miram, Frank / Deutsche Bahn AG
Mller
  • Müller, Dr. Christoph / Netze BW GmbH
 
  • Nelte-Freudenberger, Rico / Postcon National GmbH
Pedell
  • Pedell, Prof. Dr. Burkhard / Universität Stuttgart
Schnau
  • Schönau, Prof. Dr. Robert / Hochschule Hof
Shrich
  • Söhrich, Dipl.-Kfm. Marcus / Open Grid Europe GmbH
 
  • Vogel, Sven / Netze BW GmbH
Weber
  • Weber, Prof. Dr. Christoph / Universität Duisburg-Essen

Aktuelle Publikationen

cover 

ZfbF-Sonderheft 73/18: Management und Abbildung von Liquidität und Liquiditätsrisiken. Hrsg. von Günther Gebhardt und Helmut Mansch, Wiesbaden 2019. 

 

Ansprechpartner

Ehrhardt

Anja Moos
moos@schmalenbach.org
T +49 2234 480097
F +49 2234 480005