SCHMALENBACH-TAGUNG 2020

 Ankündigung ST 2020

 

 

Stimmen der Programmkommission

Pellens

Im Mittelpunkt der Schmalenbach-Tagung 2020 stehen drei hochaktuelle und spannende Themen aus dem Bereich der Corporate Governance:

Erstens werden in den Unternehmen – nicht erst ausgelöst durch die CSR-Berichterstattung und bevorstehende EU-Regulierungen zur sustainable finance – vielfältige Überlegungen zur Anpassung bzw. Ergänzung der Unternehmensziele angestellt. Damit erhält die seit langem immer wieder neu aufkeimende Diskussion über den Shareholder- versus Stakeholder-Ansatz neuen Nährstoff. Durch die gerade neu zusammengesetzte EU-Kommission ist davon auszugehen, dass diese Fahrt künftig noch zusätzlich beschleunigt wird.

Zweitens bringt die nationale Umsetzung des ARUG II vielfältige neue Regulierungen für das Zusammenspiel der Unternehmensbeteiligten, die unmittelbar in den Unternehmen umzusetzen sind.  Die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis der Neuregulierungen aus Stakeholdersicht wird allerdings nur wenig diskutiert.

Drittens ist die nicht abebbende Flut an Regulierungsthemen rund um den Berufstand der Wirtschaftsprüfer zu nennen. Mit jeder Unternehmenskrise entflammt eine neue Diskussion über die Unabhängigkeit des Abschlussprüfers und – hiermit verbunden – über die Beratungs- und sonstigen Prüfungsleistungen, die er in einem von ihm geprüften Unternehmen erbringen darf. Wird das schon seit langem diskutierte Kontinuum erlaubter Abschlussprüfertätigkeiten aktuell wieder verändert?

Mit diesen spannenden Themen werden wir uns auf der Schmalenbach-Tagung am 05. März 2020 – wie immer – mit hochkompetenten Referent(inn)en im kritischen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis auseinandersetzten.

Prof. Dr.  Bernhard Pellens | Ruhr-Universität

 

dArcy neuDie Bekenntnisse zum Stakeholder-Ansatz in Deutschland, Europa und weltweit sind nicht zu übersehen und zu überhören. Selbst in den bis dato stark dem Shareholder Value verpflichteten USA haben beinahe 200 Chefs großer Unternehmen ein Bekenntnis zu ihrer Verantwortung für Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten und die breite Gesellschaft abgegeben. Die Interessen der Investoren stehen nicht mehr an oberster Stelle. Vor diesem Hintergrund ist es spannend zu fragen, inwieweit Unternehmer und Topmanager ihren Worten nun Taten folgen lassen. Gibt es trotzdem regulatorischen Handlungsbedarf? Ich freue mich auf Inputs, Diskussion und Anregungen im Rahmen der Schmalenbach-Tagung 2020, wie ein effektives Stakeholder Management sich weiterentwickeln muss und welche Rolle Interne Governance und Wirtschaftsprüfung dabei übernehmen sollen.

Prof. Dr. Anne d'Arcy | WU Wien

 

Barth neuUnternehmen stehen zunehmend im Spannungsfeld der Ansprüche ihrer Stakeholder. Diskussionen rund um den Unternehmenszweck oder Purpose, Corporate Governance und Transparenz sind en vogue. Trends und Perspektiven des Stakeholder Managements aus Sicht derer, die es wissen sollten, werden im Rahmen der Schmalenbach-Tagung 2020 diskutiert. Seien Sie dabei!

WP StB  Hubert Barth | Vorsitzender der Geschäftsführung | Ernst & Young GmbH

 

 

 

Programm

  • erscheint in Kürze

 

ST 2020

 5. März 2020 | Köln
 

 

Ansprechpartnerin
Registrierung/Buchhaltung

jerusalem_v1

Marion Jerusalem
jerusalem@schmalenbach.org
T  +49  2234  480098
F  +49  2234  480005